Basiskompetenzen
Text

Public – Emotionen: Die Begriffsklärung

Micro Step 2 Lerneinheit 1 Kategorie 1

2

Emotionen und ihr Ruf im Business

Vielleicht mögen Gefühle in der Welt des Business verpönt sein. Das ändert aber nichts daran, dass jede Person damit ausgestattet ist. Gerade im Geschäftsleben ist es wichtig, damit in besonderer Weise umzugehen. Was Emotionen zu einem negativen Ruf verholfen hat, sind die Bewertungen. Der Mensch macht daraus etwas Positives oder etwas Negatives. Das gilt es abzustellen. Wir wissen alle, was unsere Emotionen mit uns machen können und das kann mitunter sehr unangenehm, schmerzhaft aber auch wunderschön sein. Was wäre ein Mensch ohne Leidenschaft, Freude, Angst und Begeisterung? Das geht nicht und ist auch nicht in unserer Spezies vorgesehen. Vielmehr geht es darum, dass sie uns nicht in der Kommunikation und in unseren Handlungen stören oder gar blockieren. Aber nicht die Gefühle leisten das, sondern die Bewertungen, die wir schon sehr früh lernen oder besser gesagt lernen müssen. Erst die Bewertungen machen Emotionen zu Schreckgespenster. Also lassen Sie uns die Gespenstern vertreiben. Denn Ihre gesamte Gefühlswelt gehört zu Ihnen.

Meine Empfehlung

Nehmen Sie Ihre Gefühle an und erkennen ihren großen Nutzen im Leben und auch im Business.

Auf den Punkt gebracht

  • Lernen Sie Emotionen neutral zu betrachten, so erkennen Sie, was sich dahinter verbirgt.
Powered by Thrive Apprentice
Pen
>

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen